Kalzium

Was ist eigentlich der Mineralstoff Kalzium?

Calcium einfach erklärt:

Als ein Spurenelement kann Calcium bezeichnet werden. Calcium ist an den Wachstumsvorgängen eines Lebewesen beteiligt.

Was?

Kalzium (Calcium) macht groß und stark!

Kalzium gilt als Mineralstoff, der wohl am häufigsten im menschlichen Körper zu finden ist. Ein Erwachsener kann zwischen 1000 bis 1500 Gramm in sich mit führen. Das liegt daran, da ungefähr 99 Prozent des Stoffes in den menschlichen Zähnen und Knochen steckt.

Wirkung

Für das Wachstums des Menschen ist Kalzium wohl unverzichtbar. So ist es maßgeblich am Wachstumsprozesses des menschlichen Skeletts beteiligt. Doch nicht nur im Skelett ist ist dieser Mineralstoff zu finden. Auch in den Muskeln kommt er vor. So hilft er bei der Regulierung der Blutgerinnung und wichtiger Stoffwechselvorgängen. Ebenfalls wird Kalzium für einen intakten Herzrhythmus benötigt. Die Hauptaufgabe von Kalzium bleibt jedoch die Bildung von sogenannten Hartgewebe. Durch diesen Vorgang ist Wachstum und Neubildung von Zähnen und Knochen überhaupt möglich.

Knochenwachstum
Regulation der Blutgerinnung
Regulation von Stoffwechselvorgängen
Regulation des Herzrhythmus

Enthalten

Lebensmittel mit Kalzium

Besonders Heranwachsende, Schwangere, Stillende und ältere Menschen, weisen einen höheren Kalziumbedarf auf. Man geht davon aus, dass besonders Molkeprodukte gute Quellen für diesen Mineralstoff seien können. Doch auch im Matcha Tee oder im Moringa Blattpulver ist Kalzium enthalten. Diese beiden Lebensmittel gelten, durch ihren hohen Vitalstoffgehalt, als besonders gesundheitsfördernd. Auch in folgenden Nahrungsmittel ist dieser Mineralstoff enthalten:

körniger Frischkäse
Milch
Mozzarella

Kerbel
Parmesan
Sojabohne

Matcha Tee
Moringa Pulver
Joghurt

Mangel

Kalziummangel

In den Knochen, speichert der Körper Kalzium. Wird es benötigt, kann es bei Bedarf dem Blut beigegeben werden. Entsteht ein Mangel an diesem Mineralstoff, kann Hartgewebe wie Knochen brüchig werden. Ein dauerhafter Kalziummangel kann zu grauem Star, Rachitis, Muskelschwäche und Osteoporose führen. Ein kurzzeitiges Mangeln dieses Mineralstoffes, kann sich durch Gefühlsstörungen und schmerzhafte Muskelkrämpfe bemerkbar machen.

brüchige Knochen
Osteoporose
Muskelschwäche
Rachitis
Grauer Star

Zeatin

Zeatin

Bei diesem Stoff handelt es sich um ein Wachstumshormon. Durch Zeatin kann die Regenration der Haut beschleunigt werden. Zu den Wachstumshormonen gehört Zeatin. Erstmals wurde der Stoff in Mais entdeckt …
Weiterlesen
Die kostenlose Fibelhain Zeitschrift abonnieren

Die kostenlose Fibelhain Zeitschrift abonnieren

Bei dem Fibelhain-Heft handelt es sich um eine Zeitschrift, die sich an kleine und große Leser richtet. Das fröhliche Fibelheft kann kostenlos und versandkostenfrei bestellt werden. In dem Fibelheft werden …
Weiterlesen